FE + NE METALLHANDEL

Fon: 0209 1774460 | Fax: 0209 17744620

info@emscherwertstoff.de

Recycling von Wertstoffen ist zukunftsorientiertes Denken und Handeln

Die Sichtung der gelieferten Metalle wird von qualifizierten Mitarbeitern vorgenommen, die mit Hilfe eines professionellen Metallanalyse-gerätes die genauen Bestandteile des Materials ermitteln. Die exakte Feststellung der Rohstoffart ist natürlich auch für die Wertermittlung hilfreich und ist außerdem bei der genauen Sortierung wertvoller Metalle erforderlich. Die angekauften Metalle werden für die weitere Verwertung sortiert und dementsprechend gelagert. Diese Rohstoffe werden dann an Firmen veräußert, die sich auf das Recycling ganz bestimmter Materialien spezialisiert haben. So gibt es beispielsweise Unternehmen die ausschließlich Kabel aufarbeiten oder nur ganz bestimmte Legierungen weiterverarbeiten. Recycling bedeutet, dass aus Schrott verwertbare Stoffe für den Produktionskreislauf wiedergewonnen werden. Hierbei können die erhaltenen Stoffe und Materialen wieder zu neuen Produkten verarbeitet werden oder es entstehen Erzeug-nisse, die den ursprünglichen Zweck erfüllen.

Besonders Schrott als Abfallprodukt birgt ein hohes Potential für den Recyclingprozess. Metalle jeglicher Art lassen sich durch vielerlei Trenn- und Recyclingverfahren wieder hervorragend in den Wirtschaftskreislauf einbinden. Dabei ist die Energieersparnis gegenüber der Neuherstellung von Produkten aus Metall nicht von der Hand zu weisen. Altmetalle und Schrott sind wegen ihrer hohen Wirtschaftlichkeit sehr gefragt. Metalle lassen sich fast immer wieder einschmelzen und so dem Verarbeitungskreislauf neu zuführen. Schrott und metallische Abfallprodukte finden sich sowohl in der verarbeitenden Industrie als auch in stillgelegten Anlagen sowie in privaten Haushalten. Beim Recycling bzw. der Wiederverwertung ist daher eine Trennung der Metalle von besonderer Bedeutung, da sich der Wert der Metalle nach Art und Güte berechnet. Unterschieden werden FE-Metalle (Eisenhaltige Metalle) und NE-Metalle (Nichteisenhaltige Metalle) sowie Kabel und Elektroschrott.

 

Sortenreine Trennung ist dabei wichtiger Aspekt bei der Bestimmung des Wertes und der Rückführung in den Produktionskreislauf. Verunreinigungen oder Anhaftungen wie Verpackungen, Kunststoff oder Erde bestimmen ebenso den Wert des Schrottes wie die Zusammensetzung des Metalles. Die Emscher Wertstoff GmbH als An- und Verkäufer, Sammler, Sortierer und Transporteur übernimmt somit die Rückführung wichtiger Rohstoffe in einen nachhaltigen Wirtschaftskreislauf.

 

 

 

Annahme:

Eisenschrott, Kupfer, Messing, Aluminium, Zink, Zinn, Nickel, Blei, Edelstahl, Bleibatterien, Elektromotoren, Computerschrott, Kabel.

 

Von der Annahme ausgeschlossen: Kühlschränke, Autokarossen, Kondensatoren, Bildschirme, Fernseher.

Standort

Emscher Wertstoff GmbH

Werftstraße 13

D-45881 Gelsenkirchen

www.emscherwertstoff.de

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags von 7:00 bis 17:00 Uhr

Warenannahme nur bis 16:30 Uhr

Samstag 7:00 bis 13:00 Uhr

Warenannahme nur bis 12:30 Uhr